ROXY


Thomas Brenner ist Taxifahrer und erlebt in seinem alltäglichen Leben wenig Überraschungen. Am liebsten wäre er für die Welt um ihn herum unsichtbar. Doch eines Tages trifft er auf Fahrgäste, einschließlich ihres riesigen Kampfhundes Roxy, die sich auf der Flucht vor Leuten, mit denen man sich nicht gerne anlegt, befinden. Levan, der Chef, findet Gefallen an Thomas und bittet ihn in den kommenden Tagen um weitere Fahrten und Gefallen. Anfangs macht Thomas nur wegen des Geldes mit, doch als er Liza, Levans attraktive Frau, und ihren kleinen Sohn Vova kennenlernt, ändern sich seine Motive. Thomas wird in einen Strudel aus Lügen, Freundschaft, Liebe und Loyalität gezogen und entwickelt Fähigkeiten, von denen er nicht wusste, dass er sie besitzt.

 

Aktuelle Vorführungen

DIENSTAG 27.02.2024

DONNERSTAG 29.02.2024

FREITAG 01.03.2024

SAMSTAG 02.03.2024

SONNTAG 03.03.2024

MONTAG 04.03.2024 

DIENSTAG 05.03.2024 

Genre: Drama und Thriller
Jahr: 2022
Regie: Dito Tsintsadze
Mit: Devid Striesow, Vakho Chachanidze, Camila Borghesani, Ivan Shvedoff, Sandro Kekelidze, und Thorsten Merten

 

 

Hidden Gem

Hollywood Reporter

An utterly enthralling, stunner of a thriller which deserves to be a massive, worldwide hit. Don’t miss.

dmovies.org

Can’t take your eyes off the screen

Blickpunkt: Film

One of the most cleverly plotted and executed thrillers in years

dmovies.oerg

Shakes up conventional thinking

cineuropa

It’s a movie that’s great to discuss afterwards over a wine

IMDb

Die Geschichte von einem Mann, der ein Anderer wird.

SWR Kultur

Ohne die Spannungsdramaturgie zu lockern, reichert Regisseur Dito Tsintsadze (Der Mann von der Botschaft, 2006), der seit langem in Berlin lebt, den Thrill mit opernhaften Momenten an. Zu den sakralen Klängen von Antonio Vivaldis Filiae maestae Jerusalem schwelgt die Kamera in Zeitlupen, die große Gefühle evozieren: Liebe, Freundschaft, Verrat. Der Film begibt sich in surreal anmutende Räume: eine altehrwürdige Schwimmhalle im schicken Baden-Baden, ein verwunschenes Haus, ein kurioses Theater. Alles könnte auch ein schöner Traum gewesen sein, obwohl die Handlung den aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen so nahe kommt. Schon vor dem russischen Angriffskrieg begonnen, spiegelt der Film sehr präzise die Gegensätze zwischen Ost und West, ebenso wie die wechselseitigen Vorurteile und Animositäten. Dabei bleibt er in seinen Metaphern zugleich deutungsoffen. In ruhigen Bildern nimmt die Kamera eine Beobachterposition ein, was Raum für schwarzen Humor, scharfsinnige Ironie und eigenes Nachdenken schafft.

film-rezensionen.de

Der Film baut eine starke Beziehungsdynamik auf, eine enorme emotionale Spannung, der dann auch eine dramaturgische Spannung zur Seite gestellt wird, weil Levan und Co. von Unbekannten verfolgt werden.

Kino Zeit

PRESSKIT-ROXY-2023-EN Herunterladen

Projekte